André Steiner übergibt den Stab an Ernst «Aschi» Wyrsch

An der Generalversammlung der Hotel Boldern AG fand heute, am 2. April 2024, die Stabsübergabe zwischen dem bisherigen Verwaltungsratspräsidenten André Steiner und seinem Nachfolger Ernst «Aschi» Wyrsch statt.

André Steiner, der das Präsidium im Verwaltungsrat seit 2017 bekleidete, positionierte das Hotel Boldern erfolgreich als stadtnahes Seminar- und Eventhotel. Bei der Bewältigung der Corona Pandemie spielte er als hilfreicher Anker eine entscheide Rolle und verstand es auch, trotz nicht immer einfachen Rahmenbedingungen den Hotelbetrieb attraktiv zu führen. „Ich freue mich sehr, dass mit Ernst "Aschi" Wyrsch ein so erfahrener Nachfolger das Ruder übernimmt. Ich wünsche ihm alles Gute für diese Aufgabe“, meint Steiner. «Bei der Direktion und dem gesamten Boldern-Team bedanke ich mich herzlich für ihr Engagement und natürlich bei der Stiftung Boldern und unseren treuen Gästen für ihre Unterstützung».

Ernst "Aschi" Wyrsch, dipl. Hotelier SHV/VDH, bringt 30 Jahre Erfahrung in der Führung von 4 und 5 Sterne-Hotels mit sich. Aktuell ist er Präsident von HotellerieSuisse Graubünden und Vorstandsmitglied bei Graubünden Ferien sowie als Dozent und Coach tätig. „Meine Vision für Hotel Boldern ist es, das bereits etablierte Angebot weiterzuentwickeln und das Haus als Kraftort der Zuversicht und intelligenten Gastfreundschaft zu festigen“, äussert Wyrsch. „Ich bedanke mich herzlich bei André Steiner für die reibungslose Stabsübergabe und freue mich darauf, die Zukunft von Hotel Boldern aktiv mitzugestalten“, so Ernst "Aschi" Wyrsch. „Ich sehe eine strahlende Zukunft für das Hotel Boldern, wo wir neue Besucher willkommen heissen und unvergessliche Erlebnisse schaffen möchten.“ Die Stiftung Boldern als Eigentümerin des Hotels zeigt sich sehr erfreut, dass mit dieser Nachfolgeregelung die Kontinuität und der zukunftsorientierte Geist des Hotels sichergestellt wird. Madeleine Strub-Jaccoud, amtierende Präsidentin der Stiftung Boldern meint: Es ist sehr schön zu hören, dass Ernst "Aschi" Wyrsch sich für den Kraftort Boldern einsetzten will».

Hotel Boldern

Über Uns

Die Alpen am Horizont, der Zürichsee zu Füssen. An einmaliger Lage hoch über Männedorf inspiriert das Hotel Boldern mit Ruhe, Lebensfreude, Genuss und ganz persönlicher Gastfreundschaft. Hier wird saisonal gespeist, konzentriert gearbeitet, herrlich gefeiert und erholsam übernachtet. Ob Firmenseminar oder Geschäftsessen, Bankett oder Hochzeit, romantisches Wochenende zu zweit oder Tagesausflug – im Hotel Boldern sind alle willkommen.

Wir freuen uns auf Sie.

Hier geht's zur Hotel Webseite: Hotel Boldern | Hotel & Seminare mit Blick auf den Zürichsee

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung


Das Hotel Boldern hat diesen Themen seit jeher grosse Aufmerksamkeit geschenkt. So werden vorrangig regionale Lieferanten berücksichtigt, haben die Gäste die Möglichkeit, den Zeitpunkt der Reinigung ihrer Zimmer selbst zu bestimmen und das Hotel ist barrierefrei zugänglich. Die Pflege sozialer Kontakte, unabhängig von Nationalität oder Einschränkungen, wird dabei als wichtiger Aspekt der Nachhaltigkeit betrachtet und konsequent umgesetzt. Das Hotel hat 2023 das Level II von Swisstainable, einem Nachhaltigkeitsprogramm von Schweiz Tourismus erhalten, welches das Bekenntnis zu einer nachhaltigen Unternehmensführung und einer fortlaufenden Weiterentwicklung auszeichnet.

Zudem wurde im 2023 wurde erstmals ein kleiner Gemüsegarten für die Hotelküche angelegt. In diesem wachsen je nach Saison unterschiedliche Bestandteile der Tagesmenüs. So konnten hauseigene Kürbisse, Zucchetti, Krautstiel sowie Pfefferminz angeboten werden. Abgerundet werden die Geschmackserlebnisse mit Kräutern aus dem mit viel Liebe gepflegten Kräutergarten.