Das Geheimnis der 82-jährigen Künstlerin Linda Graedel - 07. März 2024

Linda Graedels Geheimnis zum Erfolg ist ihre symphytische und positive Art, mit der Sie alle verzaubert. Inspiration pur auf Boldern!

Vom Swissair Prozess über den Fraumünster Postraub bis zu den bekanntesten Tötungsdelikten und berüchtigtsten Straftätern, Linda Graedel war dabei. Für viele Zeitungen sowie das Schweizer Fernsehen macht sie Gerichtszeichnungen, wo keine Kameras erlaubt sind.

Wir durften auf Boldern einige dieser Gerichtszeichnungen anschauen und haben von der heute 82-jährigen Linda Graedel die Geschichten dahinter erfahren, sowie viele spannende und auch lustige Anekdoten. Eine davon war, dass sie einen Polizisten, welcher nicht in Uniform erschien, als einen der vermeintlichen Fraumünster Posträuber mit gezeichnet hatte. Und wussten Sie, dass es vorkommen kann, dass man mit den Angeklagten in der Kaffeepause im selben Raum verbringt oder gemeinsam für den Toilettengang ansteht? Dabei wurde sie von den Angeklagten auch schon mal gebeten, sie dann bitte schön zu zeichnen.

Nebst einigen Stücken ihrer selbst komponierten Musik, welche sie uns am Flügel vorgespielt hat, konnten wir direkt ihr künstlerisches Talent beim Zeichnen bestaunen. Eine Zuschauerin durfte sich von Linda Graedel innert wenigen Minuten zeichnen lassen.

Trotz mehreren privaten Schicksalsschlägen in den letzten Jahren, für Linda Graedel ist das Glas immer noch halb voll. Wenn sie am liebsten unter der Bettdecke liegen geblieben wäre, suchte sie nach Gründen, nach draussen gehen zu müssen. Denn anderen Menschen zu helfen, gebe ihr wieder Energie und Lebenssinn. Auch Ihr «Black Lover» mit den 88 weissen Zähnen – ihr Piano – habe ihr immer wieder geholfen. Der Humor der Grand Old Lady blitzte immer wieder auf. Dass sie immer noch so strahlen mag, liegt wohl an ihrem Rezept: Vergeben, vergessen, lieben.

Wir haben beim Gespräch mit Linda Graedel und Susanne Giger gelacht, gestaunt, waren tief berührt und wurden inspiriert. Da kam das anschliessende Apéro genau richtig, bei welchem wir uns mit den anderen Gästen austauschen und vernetzen konnten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich weiterhin von uns inspirieren lassen und beim nächsten Anlass vom Donnerstag, 16. Mai 2024 mit Gudrun Sidonie Otto, der Opernsängerin, welche durch den Verlust ihrer Stimme eine neue Leidenschaft gefunden hat, auch dabei sind.

Folgen Sie uns gerne auf LinkedIn oder melden Sie sich für unseren Newsletter an, damit Sie keine Veranstaltung mehr verpassen: Veranstaltungen - Boldern Inspiriert (boldern-inspiriert.ch)

Herzlichst

Ihr Boldern inspiriert-Team

Impressionen vom 07. März 2024 mit Andreas Koch

Wir blicken auf einen spannenden und sehr inspirierenden Abend auf Boldern zurück.

@Andreas Koch, alias die Pfeife, hat uns an einer seiner schlimmsten Situationen in seinem Leben teilhaben lassen. Eine Entscheidung als Schiedsrichter führte dazu, dass er mit Personenschutz aus dem Stadion begleitet werden musste und sich am nächsten Tag in etlichen Zeitungen mit Fotos und Negativ-Kommentaren konfrontiert sah. Wie geht man mit solchen Situationen um und wie lernt man, trotzdem keine Angst vor Entscheidungen zu haben?

Bei rund 20’000 Entscheidungssituationen pro Tag kommen wir ums Entscheiden nicht herum. Oft tun wir Dinge nicht, aus Angst, Fehler zu machen. Wir bewerten die Qualität der Entscheidung meist anhand der Reaktionen anderer. Andreas Koch zeigt auf, wie wichtig die eigene positive Grundhaltung und der gewählte Fokus sind, um Entscheidungen zu treffen. Dies lässt sich mit praktischen Übungen beeinflussen, aber auch die richtige Ernährung und Ablenkung helfen. Wir haben von Andreas Koch zudem Inputs zum Umgang mit unseren Gewohnheiten erhalten, wie man Menschen und deren Gesichter liest und welche Hinweise dieses Wissen auf die Kommunikation geben kann.

Beim anschliessenden leckeren Apéro vom Hotel Boldern wurde über die vielen hilfreichen Tipps und Tricks diskutiert und eigene Erfahrungen wurden ausgetauscht.

Wir freuen uns, wenn Sie sich weiterhin von uns inspirieren lassen und beim nächsten Anlass vom Mittwoch, 17. April 2024 mit der bekanntesten Gerichtszeichnerin der Schweiz, Linda Graedel, auch dabei sind.

Folgen Sie uns gerne auf LinkedIn oder melden Sie sich für unseren Newsletter an, damit Sie keine Veranstaltung mehr verpassen: Veranstaltungen - Boldern Inspiriert (boldern-inspiriert.ch)

Herzlichst

Ihr Boldern inspiriert-Team

Wie Beziehungskosmos zum Namen kam, warum ein Podcast tatsächlich 50 Minuten fesseln kann und wieviel Beziehung es in der Zusammenarbeit braucht, um ein solches Projekt zum Erfolg zu führen, all das erzählte uns Sabine Meyer am 1. Boldern Inspiriert Abend vom 2024.

Journalistin Sabine Meyer ist so sympathisch und locker wie die Podcasts, die sie mit Felizitas Ambauen, der Paar- und Psychotherapeutin, produziert und von denen unsere Moderatorin Susanne Giger während des Abends immer wieder Ausschnitte einspielen lässt.

Wieviel Arbeit hinter einem solchen Podcast steckt, lässt sich nur erahnen. Zwischen „Null und Vier“ Bücher liest Sabine jeweils zur Vorbereitung und die Sessions, die meist am Tisch in Felizitas‘ Praxis aufgenommen werden, sind sorgfältig vorbereitet. Neben fundiertem Fachwissen, wissen die beiden Frauen, dass die Beziehungsarbeit zwischen ihnen beiden auf die Qualität des Podcast ausstrahlt.

Gekannt haben sich die beiden Frauen kaum, als die Idee entstand. Um so mehr hat sie auch der Erfolg des Podcast, des zwischenzeitlich publizierten Buchs und der gemeinsamen Auftritte überrascht. Das sie mittlerweile Freundinnen geworden sind, scheint nur logisch.

Neben den Internas zum Beziehungskosmos, erfahren wir von den anderen Projekten, die Sabine Meyer zusammen mit Patricia Banzer umsetzt. Die beiden waren 2018 die Ersten, die in der Schweiz eine Podcast Serie aufgenommen hatten.

Die Podcasts Beziehungskosmos werden übrigens nicht geschnitten und dauern genau 50 Minuten, weil eine Psychotherapie-Sitzung so lange dauert.

Auch den nächsten spannenden Anlass finden Sie online. Folgen Sie uns auf Social Media oder melden Sie sich für unseren Newsletter an: Veranstaltungen - Boldern Inspiriert (boldern-inspiriert.ch)

Herzlichst

Ihr Boldern inspiriert-Team

„Warum nicht mit dem Essen spielen?“ provoziert Samira Trachsel und Christof Tremp erzählt, warum er den „Schoggijob“ für eine „Schnapsidee“ aufgegeben hat.

Die Designstudentin Samira kocht leidenschaftlich gern und stellte für uns ein zauberhaftes Buffet zusammen, bei dem sogar die kunstvolle Dekoration essbar war. Sie beweist mit Ihrem unkonventionellen Werdegang – die Saison auf der Herzbaracke in einer 2 mal 2 Meter grossen, schwankenden Küche ist nur eine ihrer ungewöhnlichen Arbeitsplätze – dass Leidenschaften und Herzblut ihren Weg, auch zum Erfolg finden. Dass Samira in einer WG lebt, in dessen Küche es nicht mal einen richtigen Backofen gibt, amüsiert das Publikum und zeigt, dass sie schon immer sehr flexibel und kreativ mit vorhandenen Rahmenbedingungen umgehen konnte. Gekocht wird mittlerweile in einer hochprofessionellen Küche.

Der „Rebell“, Marketingprofi Christof, faszinierte mit seiner Geschichte, einen sicheren Job aufzugeben, um eine Idee, die auf dem Jakobsweg entstand, zu verfolgen. Eine Idee, die doch einiges an Geduld verlangt: es dauerte immerhin 1.5 Jahre, bis die ersten drei Rebels 0.0%-Getränke bereit für den Markt waren. CEO Christof erzählt von den aufwändigen Herausforderungen und vom „trial and error“ bis die alkoholfreien Getränke schmackhaft genug sind. Wie revolutionär die Vision ist, dass es irgendwann normal ist, bei der Bestellung eines Gin Tonics gefragt zu werden „mit oder ohne Alkohol“, das werden wir sehen. Der Name „Rebels“ kommt übrigens nicht von ungefähr – wer die Kommentare auf den Social Media Profilen liest, bemerkt, dass alkoholfreie Drinks offensichtlich doch auch das eine oder andere Gemüt erhitzen.

Ganz nach dem Motto „The proof oft he pudding lies in the eating,“ begeisterten im Anschluss an das von Armin Niederberger charmant geführte Gespräch sowohl das Mezze wie auch die schmackhaften alkoholfreien Drinks.

Herzlichst

Ihr Boldern inspiriert-Team

Impressionen vom 01. November 2023 mit Rüdiger Böhm und Lars Kyprian: Abenteuer "Gegenwind" - das Unmögliche wagen

„Wenn Du Dich auf den Weg machst, Dein bekanntes Wohnzimmer verlässt, dann erlebst Du mehr als wenn Du auf dem bequemen Sofa sitzen bleibst. Und Erlebnisse generieren Emotionen und machen das Leben lebenswert.“

Auf den Weg machen, bedeutet natürlich nicht für alle, im Rahmen eines GP, mit einem Katamaran von Gibraltar nach Palermo segeln – und von diesem Abenteuer haben am ersten Novemberabend Rüdiger Böhm und Lars Kyprian unserer Moderatorin Susanne Giger auf Boldern erzählt.

Denn: Grenzen entstehen im Kopf. Rüdiger Böhm muss es wissen. Der Coach und Motivationsredner hat vor 25 Jahren bei einem Sportunfall beide Beine verloren. Dies hinderte ihn nicht daran, seinen Freund Lars von dieser „verrückten“ Idee zu überzeugen.

Von den aufregenden Tagen auf See, vom Wetter, das nicht verändert werden kann, von einer Supportcrew, die 100%ig verlässlich war, von Drehbüchern, die schon nach 3 Tagen über Bord geworfen wurden, davon haben wir mit viel Humor erfahren.

Die Filmausschnitte, die den Abend begleiteten, machten Lust, selbst Neues zu entdecken. Ach, und ob die beiden Freunde den Zielhafen Palermo erreichen? Schauen Sie selbst: Das Schweizer Fernsehen zeigt in den nächsten Wochen den Film!

Hier geht’s zum Trailer: GEGENWIND - Der Dokumentarfilm | Official Trailer - YouTube


75 Jahre Boldern – Die Feier vom 02. September 2023

Alle aus dem Dorf und der Umgebung wurden eingeladen auf Boldern zu feiern.

Ob Aktivitäten für Kinder, eine Buchvorstellung mit Lesung der Autoren, Flohmarkt, Gespräche mit spannenden Gästen aus Politik und Kultur, Marktstände und Darbietungen von Vereinen aus dem Dorf und der Region, Premiere des “Boldern inspiriert” Films, Spendensammlung für die Ukraine oder heisse Rock und Blues Musik, für alle war Etwas dabei!

Danke, dass Sie mit uns gefeiert haben!

Ganz herzlich möchten wir uns für den tollen Einsatz unserer Helferinnen und Helfer sowie Vereine bedanken, die zusammen mit dem Hotel Boldern diesen wundervollen Anlass möglich gemacht haben!

Ihr Boldern-Team

Impressionen vom 29. August 2023 mit Eric Nussbaumer und Andreas Schürer: Europa - Endlich oder nie?

Wird es der EU bald den «Nuggi raushauen»? Ist die Schweiz wie der Frosch in warmen Wasser, das aktuell noch nicht heiss genug ist?

Dies sind nur einige der genannten Äusserungen, welche am Dienstagabend auf Boldern gefallen sind.

Mit starken Gesprächspartnern wie Eric Nussbaumer, Nationalrat der SP Baselland und Andreas Schürer, Geschäftsführer vom Komitee „weltoffenes Zürich“ wurde diskutiert, ob sich die Schweiz in die EU eingliedern muss.

Trotz unterschiedlichen Meinungen wurde an diesem Abend viel gelacht und geschmunzelt, Wünsche und Anliegen geäussert und vor allem auch durchs Publikum mitgedacht und mitdiskutiert.

Über die vielen spannenden Anekdoten aus dem Bundeshaus wurde bei einem Glas Wein und Flammkuchen anschliessend noch weiter angeregt diskutiert und debattiert.

Sie möchten das nächste Mal auch mitreden? Die Daten unserer Veranstaltungen sind online. Melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Herzlichst
Ihr Boldern inspiriert-Team
Inspirierendes zum Thema Foodwaste, altem Brot, Klimaschutz und "MHD" - 14. Juni 2023

Schon vor dem eigentlichen Start des Anlasses gestern Abend, haben unsere Gäste etwas gegen Foodwaste unternommen. 🧐 Aus „altem“ Brot hat das Hotel Boldern einen leckeren Apérosnack gezaubert, welcher als Begrüssung serviert wurde.


Anschliessend informierte Expertin Annekathrin Jezler über Zahlen und Fakten zu Foodwaste und dem Zusammenhang zum Klimaschutz. Die Nahrungsmittel, die für uns Menschen produziert, und verschwendet werden, verursachen jährlich so viel Umweltbelastung wie die Hälfte aller Autofahrten in der Schweiz im gleichen Zeitraum.

Aber noch wichtiger als die Zahlen: Annekathrin kennt viele wertvolle Tipps und Tricks zur Reduzierung des verschwenderischen Umgangs mit Lebensmitteln.

Wissenswertes
Wissen Sie wie lange ein Joghurt nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum (eben dem MHD) noch unbedenklich verzehrt werden kann? 🤔 Unter folgendem Link gibt’s die Antwort – und nicht nur bezüglich Joghurt: https://lnkd.in/e2niKHtb

Das Erfahrene wurde im abschliessenden Umtrunk denn auch umgesetzt: Die schmackhaften Flammkuchen wurden ausnahmslos alle verzehrt!

Impressionen vom 26. Januar 2023 mit Alois Zwinggi: Impulse aus dem World Economic Forum 2023 - Wohin geht die Welt?

Wir blicken glücklich auf unsere erste Veranstaltung der neuen Reihe von Boldern inspiriert zurück.

Alois Zwinggi hat uns am Donnerstagabend beim Gespräch mit Susanne Giger einen Einblick in seinen Alltag als Managing Director des WEF gegeben: Wer entscheidet, ob Greta Thunberg eingeladen wird oder nicht? Wie zufällig treffen Schweizer Bundesrätinnen und Bundesräte auf wichtige ausländische Regierungsleute? Was läuft konkret hinter dem Vorhang?

Dabei wurde klar, wie wichtig die Organisation und der Event ist, um zu vermitteln und um Regierungsverantwortliche an einen Tisch zu bringen. Alois Zwinggi verriet auch, wie der langjährige Kontakt zu Russland in den letzten Jahren verlief. So gehörten der Krieg in der Ukraine wie auch der Klimaschutz zu den Topthemen 2023. Susanne Giger, Wirtschaftsmoderatorin, Verwaltungsrätin und ehemalige SRF-Wirtschaftsjournalistin beim WEF, hat uns mit Bild- und Tondokumenten aus dem Archiv immer wieder Highlights aus den vergangenen Jahren präsentiert. Wussten Sie, dass bereits 1974 beim WEF das erste Mal über Solarenergie gesprochen wurde?

Am meisten hat uns die offene und sympathische Art von Alois Zwinggi begeistert und wie er sich den Fragen von Susanne Giger sowie der Teilnehmerinnen und Teilnehmern stellte. So durften wir Persönliches über Alois Zwinggi erfahren und bekamen spannende sowie amüsante Einblicke hinter die Kulissen des WEF.

Vielen Dank an alle Gäste für die aktive Teilnahme sowie die spannenden Gespräche beim Apéro.