Jeden Sonntag, 11 bis 15 Uhr

Liebe Brunch-Freunde, ab dem 29. August jeden Sonntag, 11-15 Uhr, Sonntagsbrunch im Hotel Boldern

Was gibt es Schöneres, als sich nach dem Aufstehen verwöhnen zu lassen? Geniessen Sie unseren reichhaltigen Sonntagsbrunch in entspannter Atmosphäre mit traumhafter Sicht auf den See und in die Berge.

Von verschiedensten Brotsorten, Konfitüren und anderen Aufstrichen über Cerealien, Fleischplatten und Eierspeisen bis zu warmen Gerichten, der Dessertauswahl und den Heissgetränken. Brunchen was das Herz begehrt.

Sonntagsbrunch à dis­cré­ti­on: CHF 59.00 pro Person

Reservationen nehmen wir gerne unter 044 921 71 11 oder auf info@boldern.ch entgegen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dienstag, 7. September 2021, 19 Uhr

Der ehemalige Chefredaktor der „NZZ am Sonntag“ stellt sich im Gespräch grundsätzlichen Fragen nach den Aufgaben und Möglichkeiten von Journalistinnen und Journalisten in der heutigen Zeit. Für wen schreiben sie? Wem sind sie verantwortlich? Wieviel „Unabhängigkeit“ ist nötig? Wieviel ist möglich? Wie sind Facts von Fakes zu unterscheiden? Und: Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus, wie die von gedruckten Zeitungen? Daneben gibt er auch Anteil an seinem persönlichen Weg und seinen Plänen für die eigene Zukunft im Journalismus.

!Diese Veranstaltung ist ausgebucht!

Sonntag, 19. September 2021, 17 Uhr

Autorin, Produzentin und Herausgeberin

Vorsicht! Nora Gomringer könnte Sie amüsieren, irritieren, aus den richtigen Gründen zum Weinen bringen! Ist alles schon vorgekommen...

Nora Eugenie Gomringer ist Schweizerin und Deutsche, Autorin, Produzentin und Herausgeberin. Sie schreibt, vertont, erklärt, souffliert und liebt Gedichte. Sie veröffentlichte neun Lyrik- und zwei Essaybände sowie zahlreiche Einzelpublikationen.
Für ihr literarisches Schaffen wurde sie u.a. mit dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache (2011) und dem Ingeborg-Bachmann-Preis (2015) ausgezeichnet. Nora Gomringer lebt in Bamberg und leitet das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia. Dort fördert sie Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt. Am 19. September liest und erzählt sie auf Boldern.

Zertifikatspflicht: Bitte bringen Sie Ihr Covid-Zertifikat und ein gültiges Ausweisdokument mit.

Sonntag, 03. Oktober 2021, 17 Uhr

Dorothea Zingg, Anita Mezger und Susanne Baer

Dorothea Zingg schreibt Geschichten, Anita Mezger singt Lieder in verschiedenen Sprachen, Susanne Baer zeichnet, malt und druckt Bilder und stellt sie aus*. Alle drei kennen sich seit ihrer Jugend, spielten miteinander in Hirzenbach Theater, arbeiteten im Schulbereich - und treten hier zum ersten Mal gemeinsam auf. Ihre Texte, ihre Musik und ihre Darstellungen berühren auf unterschiedliche Weise und ergänzen sich. Zwischendurch gehen sie im Gespräch auch auf ihre kreativen Tätigkeiten ein und geben Einblick ins Werden ihrer Kunst.

*Die Bilderausstellung läuft vom 3. Oktober bis 20. Dezember auf Boldern, täglich geöffnet!

Zertifikatspflicht: Bitte bringen Sie Ihr Covid-Zertifikat und ein gültiges Ausweisdokument mit.

Dienstag, 16. November 2021, 19 Uhr

«Zu einem lebenswerten und wirtschaftlich erfolgreichen Kanton gehören gesunde und starke Staatsfinanzen, aber auch eine moderate Steuerbelastung…» So beschreibt der Zürcher Finanzdirektor seine Zielsetzungen und seinen Einsatz. Im Gespräch auf Boldern geht es um grundsätzliche Fragen des Regierens, insbesondere in Krisenzeiten und angesichts starker Belastungen der Menschen rundum. Aber auch um persönliche Erfahrungen Momente der Ruhe.

Zertifikatspflicht: Bitte bringen Sie Ihr Covid-Zertifikat und ein gültiges Ausweisdokument mit.

Die Veranstaltung findet neu am 16. November 2021, 19 Uhr statt.

Samstag, 23. Oktober bis Sonntag, 24. Oktober 2021

Auszeit mit Yoga und Meditation

Eine Auszeit vom Alltag
Entspannung, körperliche Aktivität und neue Energie fühlen und geniessen. Bei diesem Yoga Retreat begibst du dich auf eine Reise zu dir selbst. Du wirst dabei von erfahrenen Yogalehrerinnen ins Yoga und in die Meditation eingeführt und hast dabei die Möglichkeit deine eigene, persönliche Yogapraxis zu vertiefen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Dieses Retreat ist für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Yogis geeignet.

Weitere Infos und Anmeldung
Das Programm sowie weitere Informationen zum Retreat findest du auf unserer Website. Zudem beantworten wir gerne deine Fragen telefonisch oder per Email. www.shantra.ch | 077 504 49 48 | shantra.info@gmail.com

Flyer Shantra Retreat 2021

Samstag, 27. November bis Sonntag, 28. November 2021

Entspannen und loslassen

Das Restorative Yoga wird dir helfen, in die totale Entspannung einzutauchen und alle Anspannungen loszulassen. Zusammen mit der passenden zuckerarmen und veganen Ernährung sowie weiteren Detox- Ansätzen, wirst du deinen Körper entgiften. Dadurch wird dein Energie-Level gesteigert und dein Immunsystem gestärkt. So bist du auf die dunklen Tage im Winter bestens vorbereitet.

Dieses Retreat ist für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Yogis geeignet.

Weitere Infos und Anmeldung
Das Programm sowie weitere Informationen zum Retreat findest du auf unserer Website. Zudem beantworten wir gerne deine Fragen telefonisch oder per Email. www.shantra.ch | 077 504 49 48 | shantra.info@gmail.com

Samstag, 27. November bis Sonntag, 28. November

Adventswochenende auf Boldern

Zusammen mit der berühmten Geigerin und Kinderlieder-Autorin Bettina Boller, Zürich, laden wir Eltern und Grosseltern zu einem Workshop ein, in dem es um zeitgemässe Gestaltung von Weihnachtsfeiern im kleinen Kreis der Familie geht – nachdem die Pandemie vor Jahresfrist viele der gewohnten Feiern ausfallen liess.
Im Mittelpunkt stehen Geschichten und Lieder. Sie sollen ausgetauscht und neu «gemacht» werden – auch auf dem Hintergrund der alten Weihnachtsgeschichte, die im Kontext von damals und heute gelesen und diskutiert wird. So kommen Elemente zusammen, welche in der kommenden Wiederaufnahme von Weihnachten im Familienkreis eingesetzt und erprobt werden können.
Auch Kinder sind willkommen!

Zertifikatspflicht: Bitte bringen Sie Ihr Covid-Zertifikat und ein gültiges Ausweisdokument mit.

Die Zürcher Pfarrerin Rita Famos hat das Leitungsamt zum Jahresanfang in einer unsicheren und aufgewühlten Zeit übernommen. Es ging zunächst darum, neues Vertrauen in die noch junge Struktur EKS zu bewirken, die laufenden Geschäfte weiterzuführen und Ideen für neue, gesamtschweizerische Projekte zu entwickeln. Das Wiederaufflackern der Pandemie stellte auch die Kirchen und Gemeinden im Land vor belastende Herausforderungen. Vom ersten Tag an galt es, Ruhe, Zuversicht und Hoffnung auszustrahlen und die öffentlich gewordenen Konflikte transparent zu bearbeiten.

Wie sieht die Präsidentin ihr Jahr in einem ersten Rückblick? Worin sieht sie die wesentlichsten Aufgaben der EKS-Zentrale für die reformierten Kirchen der Schweiz? Die wichtigsten Schritte, die unternommen werden konnten? Die schwierigsten Fragen, die sich heute und für morgen stellen? Und: welches sind ihre persönlichen Ressourcen für ihr Wirken als Präsidentin in dieser Zeit?

Zertifikatspflicht: Bitte bringen Sie Ihr Covid-Zertifikat und ein gültiges Ausweisdokument mit.

Freitag, 03. Dezember 2021, 18:00 Uhr

Jan Bauke
Stv. Kommandant Feuerwehr Zürich

Laura Huonker
Theaterregisseurin, Autorin, Pädagogin, ehem. Kantonsrätin

Annette Konrad
Juristin, Bezirksrätin und Vorstandsmitglied Boldern

Christoph Sigrist
Pfarrer am Grossmünster Zürich

Im Rahmen eines mehrgängigen einfachen Nachtessens gehen die Referierenden und die an den Tischen Diskutierenden dem Thema «Sicherheit» nach und fragen, was das in diesem Frühjahr konkret bedeutet, weshalb wir hier immer mehr Sicherheits-Bedürfnisse haben, wie wir uns in der weltpolitischen Unsicherheit orientieren und unter welchen Bedingungen Sicherheit überhaupt «zu haben» sei.

Das «banquet républicain» ist eine alte und bewährte Form einer offenen und öffentlichen Diskussion um zentrale Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Es stammt aus revolutionären Zeiten, als Menschen trotz Verbot von politischen Versammlungen zusammenkommen wollten, um frei und unabhängig über die eigene Zukunft mitdenken und mitreden zu können. Sich zu einem gemeinsamen Essen zu treffen, konnte damals nicht untersagt werden.

CHF 55.

Zertifikatspflicht: Bitte bringen Sie Ihr Covid-Zertifikat und ein gültiges Ausweisdokument mit.


Samstag, 14. Mai 2022 - Sonntag, 15. Mai 2022

Krimiwochenende auf Boldern

Ihre kriminelle Energie beschränkt sich aufs Schreiben. Auf Papier ist alles möglich, und Sie wollen Taten sehen. Dann liegen Sie mit diesem Seminar genau richtig. Sie wollen Impulse und Anregungen für Ihr eigenes Schaffen erhalten und alles anhand eines ersten, eigenen Falls einmal durchspielen. Sie ermitteln wie eines Ihrer grossen Vorbilder – Miss Marple, Hercule Poirot, Maigret, Sherlock Holms – oder zusammen mit den von Ihnen ins Leben gerufenen Figuren, bis Sie Ihren Fall gelöst haben. Schärfen Sie Ihren kriminalistischen Spürsinn, klären Sie Ihren Fall auf, fesseln Sie Ihre Leser und Leserinnen.

Der Autor und Dozent Peter Höner zeigt Ihnen in diesem Kurs, wie Sie aus einem Einfall eine spannende Geschichte entwickeln. Sie lernen Methoden und Tricks kennen, wie Sie Ihre Story Schritt für Schritt aufdröseln und Ihren Fall glaubwürdig lösen. Sie profitieren vom Austausch in einer kleinen Gruppe von 6 bis 12 engagierten Schreiberinnen und Schreibern und lassen sich von der Idylle des Hotels und seiner Umgebung zu abgründigen Taten verführen, die zum Glück nur auf Papier stattfinden.

CHF 460 pro Person

Dieser Preis beinhaltet: 1 Übernachtung in der gewählten Zimmerkategorie (1er- oder Doppelzimmer, Halbpension (Morgenessen und Abendessen, auf Wunsch vegetarisch oder vegan), Kleiner Snack am Mittag, jederzeit Tee, Hahnenwasser und Früchte, Shuttle Transport ab Männedorf Bahnhof, Kostenlose Parkplätze, Seminar und Kurs durch Autor und Dozent Peter Höner.

Reservation unter 044 921 71 11 oder info@boldern.ch