Donnerstag, 01. Juli 2021, 19 Uhr
Rolf Gollob - Politische Bildung in der Schule, für eine gerechte und friedliche Gesellschaftsordnung

Politische Bildung in der Schule als Hoffnung für eine gerechte und friedliche Gesellschaftsordnung

Rolf Gollob hat seine Laufbahn als Lehrer in Männedorf begonnen und ist heute Professor an der Pädagogischen Hochschule in Zürich. In diesem Rahmen konnte er vor vielen Jahren einsteigen in die Entwicklung von Ausbildungs-Programmen für Lehrpersonen und Schulen, vor allem in Ost- und Südosteuropa. Dieses umfangreiche Programm der Europäischen Union EU steht unter dem bedeutungsvollen Thema «Demokratie». Mit Lehrmitteln in allen Sprachen jener Region und mit ungezählten Seminarveranstaltungen, Vorbereitungskursen und LehrerInnen-Coachings geht es darum, die heranwachsenden Generationen zu politisch mündigen und selbständig urteilenden Mitgliedern der Zivilgesellschaft heranzubilden und ihnen das nötige Rüstzeug für ihre Aufgaben als Bürgerinnen und Bürger zum Teil junger Staaten zu vermitteln. Wie das konkret aussieht und welche Aussichten dieses Arbeit gibt, wird in einem Einführungsreferat und dann vor allem im gemeinsamen Gespräch mit den Teilnehmenden entwickelt.